Harbour – Brewers Reserve Barrel Aged Barley Wine 2017 (England)

Harbour – Brewers Reserve Barrel Aged Barley Wine 2017

Also der Wachsverschluss hat mich dieses Mal nicht nur fluchen, sondern auch minimal bluten lassen, da ich mir in den Finger geschnitten habe.

Heute gab es bei mir diesen Barrel Aged Barley Wine. Es ist eine Flasche aus 2017 und war auf 600 Flaschen limitiert, ich habe die Flasche 430 ergattert.

Das Bier kommt aus Cornwall, der west-sĂĽdlichste Zipfel von England.

Die Aufmachung mit dem filigranen Holzetikett fand ich schon ziemlich genial. Dazu kommt noch die untypische Flaschenform, die mir ebenfalls super gefallen hat, aber natĂĽrlich lag der Fokus auf dem Inhalt.

Jedoch muss man einfach mal anmerken, dass es schön ist, wenn man diese Liebe zum Detail sieht oder einfach, dass sich jemand dort Gedanken gemacht hat. Dazu hing auch noch ein kleiner Pappumhänger um die Flasche (mit Flaschennummer, % Angabe & Name des Bier). Das vermittelt irgendwo doch diese Exklusivität, Handarbeit, die dann so häufig doch fehlt. Das Empfinden, dass man etwas ganz Besonderes in den Händen hält, ist tatsächlich ein super schönes Gefühl. Das Wachs am Flaschenhals ist individuell und von Menschenhand versiegelt. Dieses Bier ist außerdem limitiert und macht einfach einen hochwertigen Eindruck, ohne dass man den Inhalt bisher bewerten konnte.

Kurzum, ein 15 prozentiger Barley Wine, den ich mir einfach nicht entgehen lassen wollte.

Infos:
Alkoholgehalt: 15%
IBU: –
Inhalt: 0,330l
Herkunft: England

Dieser Barley Wine wird für satte 2 Jahre in Jim Beam Fässern gereift und gelagert.

In der Nase hat man fruchtige Noten, alkoholische Töne, Süße und Bourbon.

Im Geschmack intensivieren sich diese Noten eigentlich nur, es ist ein richtig schöner und leckerer Barley Wine. Natürlich findet man im Geschmack süßliche und malzige Noten, dazu hat man einen Haufen roter Früchte / Rosinen, brauner Zucker, Bourbon / Vanille im Profil, es schwingt auch eine leicht alkoholische Note mit, aber hier ist sie richtig gut eingebunden.

Bei diesem Bier ist sie definitiv nicht störend oder negativ, wie es z. B. beim Bier von Tempest – All The Leaves Are Brown der Fall war. Nach hinten heraus finde ich das Bier relativ trocken und ich wĂĽrde da auch noch eine leichte Bitterkeit aufzählen.

Vom Aussehen her finde ich Barley Wine immer nicht so ansprechend, es sieht immer so leicht schlammig aus, aber geschmacklich war dieses Bier top.

Insgesamt bleibt das ein super schmackhafter, komplexer und vor allem ausgeglichener Barley Wine. Auf jeden Fall macht der Geschmack den Ärger vom Anfang mehr als wett. Ich saß glaube ich ca. 2 Stunden an dieser Flasche und ich habe jeden Schluck genossen. Während der Verkostung habe ich eigentlich permanent die Flasche betrachtet, weil sie so ästhetisch wirkt und dem Bier total gerecht wird.

Die Version aus 2018 werde ich mir ganz bestimmt ebenfalls zulegen!

Bewertung auf
ratebeer zu wenig Bewertungen
untappd 4.41 Sterne

Empfiehl uns gerne weiter!


Hallo, wir sind

Die Crafter

Zwei Kollegen aus LĂĽbeck probieren sich durch verschiedenste Sorten Craft Beer und bewerten diese nachvollziehbar und ohne groĂźen Schnickschnack.
Ehrlich, echt, typisch norddeutsch.


Flaschenpreis: 6,75 €

Unsere Bewertung

  • Aroma:
  • Aussehen:
  • Geschmack:
  • Preis/Leistung:
  • Gesamt:

Ich wĂĽrde dieses Bier wieder kaufen: Ja


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.