Pöhjala – Sombrero Barrel Aged Imperial Porter (Estland)

Pöhjala – Sombrero

So, einen Tag nach Vatertag gibt es das Sombrero aus dem Hause Pöhjala. Ja, mal wieder etwas Neues von Pöhjala, sie gehören einfach zu meinen absoluten Top-Favoriten.

Das Sombrero wird mit Schokolade aus dem Hause Belyzium Artisan Chocolate und flambierten Orangenzesten gebraut und dann in MezcalfÀssern gelagert.

Mezcal? Kennt ihr nicht? Doch, nur unter einem anderen Namen, nÀmlich Tequila.

Infos:
Alkoholgehalt: 11,5%
IBU: 35
Inhalt: 0,330l
Herkunft: Estland

Das Etikett kommt heute in einem farbenfrohen Spektrum daher. Mich spricht es wie fast immer an. Unter Pöhjala prankt kursiv Cellar Series. Ich bin persönlich gespannt, denn ein Bier mit Tequilareifung kenne ich von Pöhjala schon.

In der Nase entstehen auf jeden Fall diverse EindrĂŒcke. Der wohl mĂ€chtigste Geruch macht sich mit der Schokolade breit. Man erkennt eine leichte SĂŒĂŸe, leicht fruchtig, aber ich finde hier auch schon eine rauchige Note.

Der Geschmack prĂ€sentiert sich dann auch super schokoladig, sĂŒĂŸ und wĂŒrzig. Danach verweben sich die Geschmacksnoten zu einem Gesamtkonstrukt, welches sich wirklich sehen lassen kann. Am Anfang konnte ich die Orange gar nicht so wirklich wahrnehmen, doch die Schokolade wird mit einem Mix aus Rauch, SĂŒĂŸe und Frucht/Orange dann abgelöst. Das Bier ist richtig schön voll im Geschmack, der Alkohol blitzt zwischendurch auch mal auf.

Die Schokolade kommt gut röstig um die Ecke, eine salzige Note lÀsst sich hier auch noch finden (vom Mezcal?). Das Ende ist dann tatsÀchlich auch der fruchtigste Teil, der Rauch stammt von den FÀssern, so wird es jedenfalls erwÀhnt. Die Bitterkeit ist hier mit 35 IBU ziemlich gering, deshalb ist sie auch am Gaumen nicht so stark ausgeprÀgt.

Die rauchigen Noten verschlingen die Orangen/Fruchtnoten aber schon – es wirkt nicht, als ob diese beiden Noten wirklich zu 100% miteinander harmonieren, aber insgesamt gefĂ€llt mir das Bier doch schon gut. Ich hĂ€tte ehrlich gesagt nur nicht erwartet, dass dieses Bier sooo rauchig ist.

Bei den fruchtigen Noten könnte man getrocknete FrĂŒchte sagen, ob ich da im Blindtasting wirklich die Orange vermuten wĂŒrde… Es könnte halt auch Zitrus sein oder gar rote, getrocknete Beeren.

Das Ende fÀhrt auch noch gut mit Trockenheit auf und es hÀlt auch ein paar holzige Noten parat. Ganz hinten am Gaumen klebt im Nachgeschmack dann doch die exotische Note vom Mezcal, die Pöhjala selbst erwÀhnte, die konnte ich am Anfang nicht so richtig zuordnen.

Insgesamt habe ich bei diesem Bier doch schon ein wenig mehr erwartet, aber der reine Geschmack gefÀllt mir. Die Fassreifung könnte ich ohne Hilfe trotzdem nicht ausmachen.

Bewertung auf
ratebeer 96 Punkte 3.71/5.00 Sternen
untappd 4.01 Sterne

Empfiehl uns gerne weiter!


Hallo, wir sind

Die Crafter

Zwei Kollegen aus LĂŒbeck probieren sich durch verschiedenste Sorten Craft Beer und bewerten diese nachvollziehbar und ohne großen Schnickschnack.
Ehrlich, echt, typisch norddeutsch.


Flaschenpreis: 6,29 €

Unsere Bewertung

  • Aroma:
  • Aussehen:
  • Geschmack:
  • Preis/Leistung:
  • Gesamt:

Ich wĂŒrde dieses Bier wieder kaufen: Nein

BegrĂŒndung:

Ein leckeres Bier, aber hier wĂŒrde ich sagen, reicht mir die eine Flasche.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.