Buxton – Rain Shadow 2018 Imperial Stout (England)

Buxton – Rain Shadow 2018

So, heute holen wir uns mal wieder ein Bier aus England ins Glas. Mir und vielleicht auch dem ein oder anderen von Euch, ist Buxton zumindest kein unbekannter Name. Es hat z.B. Omnipollo aus Schweden schon super hÀufig mit den Jungs aus Buxton zusammengearbeitet.

Infos:
Alkoholgehalt: 11,5%
IBU:
Inhalt: 0,44l
Herkunft: England

Bei ihren Etiketten setzt Buxton hÀufig auf Landschaftsmotive und verleihen ihren Flaschen / Dosen ein wenig Hochglanz, den sie durch die Benutzung von Metallfarben erreichen. Die Logos bleiben aber weiterhin dezent.

Zum Geruch kann man, wie gefĂŒhlt bei 99% der Biere, kaum etwas feststellen. Manchmal frage ich mich, ob ich die verkehrten Biere kaufe oder ob das einfach so ist. NatĂŒrlich ist dieser Prozentsatz nur gefĂŒhlt so hoch und wird deutlich niedriger liegen, aber beim Stout finde ich das schon auffĂ€llig.

SelbstverstĂ€ndlich kann man auch hier im Geruch etwas feststellen. Jedoch wĂŒrde ich hier lediglich einen Mix aus einer Kaffee- und Schokoladennote tippen.

Im Geschmack ist dieses Bier dann, wie gehabt, ganz anders.

Den Kaffee und die Schokolade schmeckt man sofort, aber am Anfang ist da auch eine ziemlich auffĂ€llige SĂŒĂŸe, die bei diesem Bier aber nicht durch Lactose oder Zugabe von Zucker entsteht, da dieses Bier nur mit Hopfen, Malz, Weizen und Wasser gebraut wurde.

Danach wischt aber sofort eine salzige Note den Anfang weg. Hier könnte man auch den Geschmack von Sojasauce nennen.

Ich bin sogar der Meinung, einen Aschegeschmack feststellen zu können und es ist leicht rauchig. Dazu hat man noch schöne und krÀftige Röstnoten & Malz.

Es ist auf jeden Fall unheimlich komplex, wenn man bedenkt, dass hier keine anderen Zutaten verwendet wurden.

Das war aber auch noch nicht alles. Zum Ende hin schlÀgt dann die Bitterkeit zu, welche mit einer krÀutrigen Hopfennote kombiniert, ein interessantes Geschmacksprofil abgibt.

Die Schaumkrone verzog sich auch in nullkommanichts, aber hinterließ immer einen beigen Restschaum am Glasrand.

Insgesamt mal wieder ein tolles und spannendes Bier, was mit seinem Inhalt von 0,44 l aber auch vorsichtig bewÀltigt werden möchte.

Die 2018 Version ist zumindest auf ratebeer die bisher unbeliebteste. Zu den VorgĂ€ngern kann ich aber nichts sagen und mir gefiel die Dose aus 2018 ziemlich gut. Im Gegenzug ist dieses Bier auf untappd wieder sehr hoch bewertet worden. Schlussendlich muss das jeder fĂŒr sich selbst herausfinden, ich kann es nur empfehlen.

Cheers!

Bewertung auf
ratebeer 96 Punkte 3.70/5 Sterne
untappd 4.21 Sterne

Empfiehl uns gerne weiter!


Hallo, wir sind

Die Crafter

Zwei Kollegen aus LĂŒbeck probieren sich durch verschiedenste Sorten Craft Beer und bewerten diese nachvollziehbar und ohne großen Schnickschnack.
Ehrlich, echt, typisch norddeutsch.


Flaschenpreis: 7,60 €

Unsere Bewertung

  • Aroma:
  • Aussehen:
  • Geschmack:
  • Preis/Leistung:
  • Gesamt:

Ich wĂŒrde dieses Bier wieder kaufen: Ja


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.