Brouwerij Alvinne / Jackdaw Brewery – Cuvee Sofie Cloudberries 2017 (Belgien/Schweden)

Brouwerij Alvinne Jackdaw Brewery – Cuvee Sofie Cloudberries 2017

So, dieses Mal präsentieren wir euch ein Blonde Sour Ale, welches mit Cloudberries (Moltebeeren, man nennt sie auch Sumpfbrombeere, was sich mir vom Aussehen her erschließt) eingebraut wurde, dazu typisch belgisch noch Zucker. Die Beeren kommen dabei aus Schweden und das Bier wurde mit Frederik und Janne von Jackdaw Bry gebraut. Es handelt sich also um eine Kollaboration. Dazu hat Alvinne noch seine hauseigene Morpheus Hefe eingesetzt. Bei diesem Bier wurde das Bier im Fass fementiert/vergoren. Das finde ich mal super interessant, aber der letzte Einkauf von mir war generell sehr speziell, vielfältig und für mich super spannend, aber das werdet Ihr die nächsten Wochen noch mitbekommen. Dazu ist dieses Bier eine Vintageflasche aus 2017.

Infos:
Alkoholgehalt: 8%
IBU: 10
Inhalt: 0,33 l
Herkunft: Belgien / Schweden

Im Geruch stelle ich eine Fruchtnote fest, die ich bisher noch nie gerochen habe, aber das ist eine schöne Beerennote, dazu kann man schon die saure Note riechen. Der Schaum ist beim Eingießen vorhanden, grobporig und verschwindet dann wieder schnell. Vom Aussehen her ist es ein Mix aus braun, orange und gold, dazu ist das Bier unfiltriert und somit ist noch Bodenabsatz im Glas. Der Geschmack ist ja aber wichtig, also testen wir ihn doch mal.

Ja, sofort ist die Säure im Mund, das erinnert mich an das Rodenbach – Grand Cru. Geschmacklich ist das Bier schön leicht, aber voll im Geschmack, sĂĽffig, fruchtig, schön sauer, aber nicht zu sehr. Das schmeckt fĂĽr mich wie ein Saison Bier. FĂĽr mich ist das ein klasse Bier – schade, hätte ich mir fĂĽr einen heiĂźen Sommerabend aufbewahren sollen. Das ist ein richtig leckerer Durstlöscher.

Geschmacklich kann ich die Moltebeere oder Sumpfbrombeere nicht fassen. Es ist definitiv ein schöner und leckerer Beerengeschmack. Die säuerliche Note würde ich in Richtung Johannisbeere beschreiben wollen. Die Säure hat man sicherlich auch durch den Zucker richtig schön abstimmen können. Nach hinten hinaus kann man sogar noch leichte Holznoten finden und das Bier wird trocken, aber auch nicht so stark. Eine leichte Komplexität kann man diesem Bier nicht absprechen. Typisch belgisch, besitzt dieses Bier viel Kohlensäure.

Wer er säuerlich mag und auch mit Wein ein wenig etwas anfangen kann, der wird dieses Bier sicherlich mögen.

Bewertung auf
ratebeer 99 Punkte 3.88/5 Sterne
untappd 4.14 Sterne

Empfiehl uns gerne weiter!


Hallo, wir sind

Die Crafter

Zwei Kollegen aus LĂĽbeck probieren sich durch verschiedenste Sorten Craft Beer und bewerten diese nachvollziehbar und ohne groĂźen Schnickschnack.
Ehrlich, echt, typisch norddeutsch.


Flaschenpreis: 4,60 €

Unsere Bewertung

  • Aroma:
  • Aussehen:
  • Geschmack:
  • Preis/Leistung:
  • Gesamt:

Ich wĂĽrde dieses Bier wieder kaufen: Ja

BegrĂĽndung:

wĂĽrde ich sicherlich zwischen 4 und 4,5 Punkten einordnen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.