Brauder – Heller Bock (Deutschland/Hamburg)

Brauder - Heller Bock

Brauder – Heller Bock

Das zweite Bier, welches wir kostenfrei von der Brauerei Brauder zur VerfĂŒgung gestellt bekommen haben, ist das Heller Bock. Im Vergleich zum Stormarner Export haben wir schon ein paar Bockbiere getrunken, weshalb uns die Kategorisierung hier leichter fallen sollte.

„Bockt Derbe!“, wird hinten erwĂ€hnt. Das Heller Bock von Brauder war 2017 Finalist bei der Deutschen Meisterschaft der Hobbybrauer.

Infos:
Alkoholgehalt: 7,2%
IBU: –
Inhalt: 0,33l
Herkunft: Deutschland

Rein optisch finden wir, dass das Heller Bock einem Weizenbier Ă€hnelt. Es ist trĂŒb, bernsteinfarben und lĂ€dt zum Probieren ein. Die Schaumbildung ist beim EinfĂŒllen stĂ€rker, relativ grobporig, trotzdem bleibt sie auch ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum im Glas – das gefĂ€llt mir ebenfalls sehr gut.

Geruchlich ist hier kaum etwas Besonderes auszumachen. Im Endeffekt lÀsst es sich auf eine fruchtige Note und Malznoten eingrenzen, aber die meisten Bockbiere haben im Geruch nicht sonderlich viel zu bieten, von daher soll das hier weder positiv noch negativ gemeint sein.

Brauder - Heller Bock

Brauder – Heller Bock

Im Geschmack zeichnet sich dann eine leichte SÀurenote ab. Sie könnte in die Richtung eines belgischen Bieres gehen (zumindest haben wir das so assoziiert), ist bei weitem aber nicht so ausgeprÀgt. Die Karbonisierung ist allerdings sehr prÀgnant und man merkt die vielen KohlensÀureperlen auf der Zunge tanzen.

Des weiteren findet man eine sĂŒĂŸe Note, die in die Richtung von Karamell oder Honig geht. Dazu gesellt sich ein fruchtig malziges Citrusaroma. Der Geschmack konnte insgesamt doch mehr bieten, als man/wir es nach dem Geruch erwartet hĂ€tte. GrundsĂ€tzlich hat das Heller Bock eine gute Trinkbarkeit und es macht Spaß, es zu trinken.

Ich hatte bisher noch kein helles Bockbier, dafĂŒr aber schon das ein oder andere dunkle Bockbier. Dennis hingegen meinte, dass er schon ein paar probiert hat. Im Vergleich zu diesen Bieren hat ihm das Heller Bock richtig gut getaugt, welches man auch an einem Sommerabend trinken kann, da es nicht ganz so schwer wie ein dunkler Bock ist.

Bei dem Heller Bock handelt es sich einfach um ein handwerklich gut gemachtes Bier.

Der Vorschlag, dieses Bier zu GeflĂŒgel und Fisch zu verköstigen, können wir uns gut vorstellen und bedenkenlos zustimmen.

Bewertung auf
ratebeer – nicht gelistet
untappd – zu wenig Bewertungen

Empfiehl uns gerne weiter!


Hallo, wir sind

Die Crafter

Zwei Kollegen aus LĂŒbeck probieren sich durch verschiedenste Sorten Craft Beer und bewerten diese nachvollziehbar und ohne großen Schnickschnack.
Ehrlich, echt, typisch norddeutsch.


Flaschenpreis: 0,00 €

Unsere Bewertung

  • Aroma:
  • Aussehen:
  • Geschmack:
  • Preis/Leistung:
  • Gesamt:

Ich wĂŒrde dieses Bier wieder kaufen: Ja

BegrĂŒndung:

Grundsolider Bock mit einer guten Trinkbarkeit und super leichter bitterer Note im Abgang.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.